Druckversion: mit Bildern | nur Text
Pelz oder Leben?

GROSSER DEMOZUG 2. Nov 2013

Nicht nur pelzfrei shoppen, sondern für Füchse, Kaninchen, Marder, Waschbären und andere durch die Pelzproduktion betroffene Lebewesen aktiv werden! Join life!

Der Tierschutz hat zum Thema Pelz schon viel für die so genannten Pelztiere, aber auch Hunde und Katzen, deren Fell nicht selten zu Pelzkrägen verarbeitet werden, erreicht. Die meisten Modehäuser – z. B. Adler, Benetton, C&A und Vögele – sind bereits pelzfrei! Nun liegt es hierzulande an den wenigen übrigen Kleiderketten wie Turek, Kleider Bauer, Hämmerle oder eybl ihre Verantwortung wahrzunehmen und Tierpelz auszulisten, sowie an uns TierfreundInnen viele Menschen zu motivieren, lieber zu tierpelzfreier Kleidung zu greifen! Denn solange Pelzartikel verkauft und – oft ungewollt – gekauft werden, wird das sinnlose Töten für die Verzierung von Kleidungsstücken weitergehen! Schau nicht weg, setz dich ein und werde aktiv!

Anfangskundgebung: ab 13:00 Westbahnhof/Christian-Broda-Platz
Route: ab 14:00 Mariahilfer Straße > Heldenplatz > Michaelerplatz > Graben
Abschlusskundgebung: ca. 16:30 Stephansplatz

Komm zum Demozug!
… und nimm FreundInnen, Instrumente, selbst gemalte Schilder oder Tiermasken mit! Bei der Anfangskundgebung warten Requisiten wie Transparente & Kostüme auf die Demo-TeilnehmerInnen. Während des Demozugs gibt es auch die Möglichkeit viele Flugblätter zu verteilen! Sei dabei!

Wer pünktlich kommt, wird beschenkt:
Frisch gepresste Buttons und einige neue Aufkleber warten auf die Demo-TeilnehmerInnen!


Bewirb die Veranstaltung in Deinen Social Networks!


Jetzt Veranstaltung auf Facebook teilen!


Download Banner 468 x 60 px
Download Banner 800 x 100 px
Download Banner 720 x 513 px

 

Flyer zur Veranstaltung

Aufkleber sowie Flugblätter zum Demozug bekommst du gratis
beim Pelz-/Tierschutz-Infopoint vor Kleider Bauer und beim Infostand am Stephansplatz!
Zeit: jeden regenfreien Freitag 13:00 – 19:00 und Samstag 10:00 – 17:00
Ort: Mariahilferstraße 111, 1060 Wien

Download A6-Flyer (PDF)
Download A3-Poster zur Veranstaltung (PDF)
Ein A3-Poster (mit 3 mm Druckerrand), das du ausdrucken und in deinem Stammlokal,
bei Tierärzten, deiner Arbeitsstelle oder in Schulräumen aufhängen kannst!
WICHTIG: vor dem Aufhängen immer nachfragen!

 

Der VGT freut sich auf dein Kommen!

 

Alle Termine österreichweit!


Das könnte Sie auch interessieren:

18.05.2017

Einladung: Tag der geschlossenen Stalltüre morgen, 19.5., 10:00 Uhr

VGT deckt auf: Steiermarks Schweine-Vorzeigebetriebe täuschen ORF und Öffentlichkeit! Einladung zur Pressekonferenz mit Film- und Foto-Vorführung in Graz

17.05.2017

Tiertransporte: Erneut Missstände aufgedeckt

Wie letzte Woche bekannt wurde, gab es bei Kontrollen in Deutschland dieses Jahr deutlich mehr Beanstandungen wegen Missständen. Auch in Österreich kommt es laufend zu Verstößen gegen das Gesetz. Der VGT sammelt Unterschriften und fordert klare Schritte von der Politik

16.05.2017

VGT freut sich: Landesrat Pernkopf verkündet Gatterjagdverbot in Niederösterreich!

Nach 2 Jahren Kampagne voller Erfolg des VGT: nach dem Verbot des Aussetzens von Fasanen zur Jagd bundesweit ist nun auch überall in Österreich ein Gatterjagdverbot beschlossene Sache

05.05.2017

Mayr-Melnhof Klage: € 100.000 wegen Kommentaren fremder Personen auf Facebook!?

Überraschungszeugin von Mayr-Melnhof, die im Herbst 2015 beim VGT Aktivistin war, sollte bösartige Gesinnung von Martin Balluch beweisen

Demonstration

Großer Demomarsch gegen Tiertransporte

WANN: Samstag, 3. Juni 2017, 13 Uhr

WO: 1070 Wien, Christian-Broda-Platz

27.04.2017

Neue Recherche: Grausamer Tierexport

Jedes Jahr werden tausende österreichische lebende Rinder über die EU-Landesgrenzen hinaus per LKW oder Schiff exportiert. Zielländer sind z.B. die Türkei, der Iran, Ägypten oder der Libanon. Neue Recherchen zeigen nun, welch schrecklichen Qualen diese Tiere sowohl beim Transport als auch bei der Schlachtung ausgesetzt sind.

Petition

Keine Tiertransporte über die EU-Grenzen!

Die Unterzeichnenden fordern ein Verbot von Tiertransporten, die über die EU-Grenzen hinaus gehen und somit nicht den hier gültigen Tierschutzstandards entsprechen!

Petition

CO2 Betäubung: Todesangst in den letzten Minuten

Die Betäubung mit Kohlendioxid ist grausam, denn die Tiere leiden in den letzten Minuten ihres Lebens unter Todesangst.

Den Tieren helfen

Werden Sie jetzt Tierschutzpate oder –patin und unterstützen Sie unsere erfolgreiche Tierschutzarbeit!

Damit wir auch in Zukunft Meilensteine im österreichischen Tierschutz setzen können, brauchen wir die Unterstützung von Menschen wie Ihnen. Werden Sie Tierschutzpate oder -patin und damit Teil einer Bewegung, die Tierschutz in Österreich ein großes Stück weiterbringt.


© 1996-2017 Verein Gegen Tierfabriken - Impressum - Haftungsausschluss - log in -

Druckversion: mit Bildern | nur Text  Seitenanfang