Ferkelspenden! vgt.at Verein gegen Tierfabriken Menü
Graz, am 12.06.2017

7/7 - 7 Tage, 7 Betriebe. Das ganz normale Tierleid.

VGT-AktivistInnen demonstrierten heute vor steirischer SPAR-Zentrale!

In der Südsteiermark ist die Dichte an Tierfabriken enorm. Der heute veröffentlichte Betrieb ist einer von vielen. Er gehört zum Verein "SAUGUT", der eine Schweinehaltung zulässt, die nur dem legalen Mindeststandard entspricht. Schreckliche Zustände für die Tiere werden hier zur Normalität. Normal darf es jedoch nicht sein, dass die Schweine auf Vollspaltenböden gehalten werden, wo sie artgemäßes Verhalten nicht ausleben können! Die Beschäftigungsmöglichkeiten sind extrem eingeschränkt, in manchen Buchten scheinen ausschließlich Kunststoffrollen vorhanden zu sein.

Die noch lebenslustigen Tiere würden gerne ihren Bewegungsdrang ausleben, aber je größer sie werden, desto weniger Platz haben sie.

Was sollen die Tiere denn stundenlang tun, womit sollen sie sich beschäftigen? Damit sie sich nicht gegenseitig die Schwänze abbeißen vor lauter Frustration werden die Schwänze abgeschnitten!

VGT-Aktion vor steirischer VGT-Zentrale in Graz!
Heute von 7:00 bis 9:30 informierten VGT-AktivistInnen vor der Zentrale in der Hafnerstraße. Mittels Megafon wurde die Problematik der Zucht, Haltung und Schlachtung thematisiert. Die Angestellten schauten interessiert aus dem Fenster oder nahmen beim Vorbeigehen auch Flugblätter an. Die Unwissenheit ist aber leider auch bei SPAR-MitarbeiterInnen enorm: das Erstaunen war groß, dass bei österreichischer Herkunft Tierleid keineswegs ausgeschlossen ist! Die rot-weiß-rot Illusion lebt..

Wir fordern von SPAR, dass die Verantwortlichen die Vorstellung der KundInnen zur Realität werden lassen, anstatt, wie von SAUGUT betrieben, die fürchterliche Realität beschönigt werden soll!

Die Informationsarbeit des VGT wird weitergehen, damit die Konsumentinnen und Konsumenten wissen, was sie kaufen, um dann die richtige Wahl treffen zu können.