Ferkelspenden! vgt.at Verein gegen Tierfabriken Menü

Die 10 Tierrechtsgefangenen

Christian, Christof, Elmar, Felix, Jan, Jürgen, Kevin, Leo, Martin, Sabine

Die nach Paragraph 278a gefangen gehaltenen Tierschützer_innen freuen sich über die Solidarität und die vielen Aktionen, die seit den Vorfällen am 21. Mai für ihre Freilassung gesetzt werden. Natürlich kann man aber auch jede_n Einzelne_n persönlich durch eine Postkarte oder einen Brief unterstützen.

Die Vegane Gesellschaft Österreich hat sich auch bereit erklärt, Mails zu sammeln, auszudrucken und den Gefangenen gesammelt zu schicken. Einfach in den Betreff den Vornamen des/der Gefangenen oder "an alle" einfügen und an info@vegan.at mailen! Wir möchten aber darauf aufmerksam machen, dass die Post der Inhaftierten kontrolliert wird, und die Übermittlung dadurch teils bis zu 10 Tagen dauern kann.

 

Christian Moser
geboren 03. Oktober 1976, lebt in Tirol

Der 3-fache Familienvater, der eine außergewöhnlich enge Bindung zu seinen Kindern hat, leidet in U-Haft vorallem aufgrund der Trennung zu seinen Lieben. Christian ist gelernte Restaurator, Bildhauer und Künstler. Menschen- und Tierrechte sind ihm ein besonderes Anliegen. In seiner Kunst spiegelt sich dies wieder, und in den Werken bedient er sich gerne des Instruments der Provokation, um Mitmenschen zum Nachdenken zu bringen.

Für den Verein Gegen Tierfabriken organisierte er wöchentlich Demonstrationen in Innsbruck, insbesondere Kundgebungen gegen Pelz bei Kleider Bauer. Auch hier ließ er wieder künstlerische Elemente in Form von Theater und Trommelperformances miteinfließen.

Offener Brief vom 19. Juni 08

Chris wurde am 13.08 enthaftet!
Die Staatsanwaltschaft hat dagegen Berufung eingelegt, die noch nicht entschieden ist. Chris ist überglücklich wieder mit seiner Familie vereint zu sein.

Christof

Aktivist der Basisgruppe Tierrechte (BaT).

Offener Brief vom 07. Juli 08

Justizanstalt Wr. Neustadt
Mails mit dem Betreff "Christof" werdenan ihn weitergegeben: info@vegan.at

 

Dipl.-Ing. Elmar Völkl
geboren 11. Februar 1977, lebt in Wien

Elmar arbeitete vor seiner Verhaftung intensiv an seinem Doktor in Technischer Chemie. In seiner Freizeit interessiert er sich für Computer und Autos. Aber auch die Philosophie und der Sport haben es ihm angetan. Der stets gut gelaunte Fitnessfreak liest gerne philosophische Bücher, geht Mountainbiken und macht Kraftsport.

Das Fahrrad ist sein ständiger Begleiter und so ist er oft Teilnehmer der Aktion "Critical Mass". Gelegentlich ist er auch für den Verein Gegen Tierfabriken ehrenamtlich aktiv, besucht Großdemos und ist bei kleinen oder großen Auto- und Computerproblemen hilfsbereit zur Stelle.

Statement aus der Haft: Anf. Juni (Operation Spring)

Briefe: Justizanstalt Wr. Neustadt, Elmar Völkl (JA Eisenstadt), Maximiliang. 3, 2700 Wr. Neustadt
Mails mit dem Betreff "Elmar" werden an ihn weitergegeben: info@vegan.at

Mag. Felix Hnat
geboren 15. Juli 1982, lebt in NÖ

Der studierte Volkswirt setzt sich schon seit Jahren für Tierrechte, Veganismus, Ressourcen- und Klimaschonung ein. Dem Obmann der Veganen Gesellschaft Österreich ist es wichtig, die vegane Lebensweise bekannt zu machen, indem er sich öffentlich für diese einsetzt. So war er z.B. bei der ATV-Sendung "Tausche Familie" zwei Mal zu sehen und führte für diverse Medien etliche Interviews. Auch selbst ist er journalistisch tätig. Als Chefredakteur des halbjährig erscheinenden Magazins "vegan.at" ist es ihm ein Bedürfnis, gut recherchierte Fakten zu Gesundheit, Wirtschaft und Politik im Zusammenhang mit Veganismus einer möglichst breiten Leser_innenschaft zugänglich zu machen.

Der gelernte Fitnesslehrwart setzt sich neben seiner Doktorarbeit auch soweit es zeitlich möglich ist, für den Verein Gegen Tierfabriken ein. Initiativen wie die "Critical Mass" oder die "Zivilgesellschaft" liegen ihm aber ebenso am Herzen.

Briefe: Justizanstalt Wr. Neustadt, Felix Hnat (JA Eisenstadt), Maximiliang. 3, 2700 Wr. Neustadt
Mails mit dem Betreff "Felix" werden an ihn weitergegeben: info@vegan.at

 

Jan

Jan ist in der Tierrechtszene aktiv, sieht die Tierausbeutung aber in einem herrschaftskritischen Kontext - kurz: ist für die Befreiung von Mensch und Tier- und ist darum auch in anderen Formen politisch aktiv. Daher sieht er sich selbst als politischen Aktivisten. Sonst betreibt Jan sehr gerne Sport, bäckt gute Kuchen und Blätterteigpizza- natürlich vegan - und lebt ausserdem mit 2 Hunden zusammen. Seine Familie und natürlich auch seine Freund_innen und Mitstreiter_innen vermissen ihn sehr!

Offene Briefe: 08.Juni 08, Anf. Juli 08, 06. Aug 08 (an den Antispe Kongress)
Statement zum OLG Urteil: 30. Juli 08

Justizanstalt Josefstadt
Mails mit dem Betreff "Jan" werden an ihn weitergegeben: info@vegan.at

 

Jürgen Faulmann
geboren 19. Juli 1969, wohnt in NÖ

Seit Mitte der 90er ist der Vater zweier Töchter aktiv für Tiere und dabei selber ein wahres Arbeitstier. Seine Anfänge hatte der passionierte Tierschützer beim Verein Gegen Tierfabriken, ging dann nach Deutschland um bei der Tierrechtsorganisation PETA tätig zu sein. Seit einem Jahr ist er wieder in Österreich und als Kampagnen Direktor bei Vier Pfoten unentbehrlich geworden. Bei Kundgebungen liebt er es in skurille Verkleidungen zu schlüpfen, die Rolle des reumütigen Jägers liegt ihm dabei besonders gut. Gemeinsam mit Felix Hnat war er auch schon in einer Folge von "Tausche Familie" zu sehen, wo er wie so oft mit seiner bodenständige Art punktete. Neben Informationsverbreitung über Zustände in der Tierindustrie sind kreativer Aktionismus, der Spaß macht, und pflanzliche Kulinarik, die schmeckt, für ihn die besten Wege, Menschen Tierrechte und Veganismus näher zu bringen.

Das jüngstes Projekt des gelernten Kochs ist ein Imbisswagen namens "Burger Master", mit dem er vegane Burger und Kebaps, die den "Fleisch-Orginalen" zum Verwechseln ähnlich schmecken, unter die Leute bringen will.

Briefe: Justizanstalt Wr. Neustadt, Jürgen Faulmann, Maximiliang. 3, 2700 Wr. Neustadt
Mails mit dem Betreff "Jürgen" werden an ihn weitergegeben: info@vegan.at

 

 

Kevin K.
geboren 18. Juli 1978, lebt in Wien

Kevin kommt eigentlich aus Luxemburg, lebte dann 10 Jahre in Deutschland und nun seit ein paar Jahren in Wien mit dem Hund Otto. Er macht derzeit die Ausbildung zum Hundetrainer und arbeitet im Tierheim mit schwierigen Hunden. Kevin lebt seit 13 Jahren vegan und ist seit dem auch Teil der Tierrechtsbewegung. In Deutschland war er bei den Tierbefreiern e. V., wo er bis heute 2. Vorsitzender ist und in Wien ist er bei der BAT (Basisgruppe Tierrechte) aktiv. Wir vermissen ihn sehr, als Freund und Mitstreiter!

Offener Brief 04. Juli 08

Briefe: Justizanstalt Wr. Neustadt, Kevin K., Maximiliang. 3, 2700 Wr. Neustadt
Mails mit dem Betreff "Kevin" werden an ihn weitergegeben: info@vegan.at

 

 

Leo

Leo ist Aktivist der Basisgruppe Tierrechte (BaT) und Radioredakteur bei Orange 94.0.

Offener Brief vom 08. Juli 08

Justizanstalt Josefstadt
Mails mit dem Betreff "Leo" werden an ihn weitergegeben: info@vegan.at

 

DDr. Martin Balluch (ist im Hungerstreik, wird künstlich ernährt!)
geboren 12. Oktober 1964, lebt in Wien

Der Obmann des Verein Gegen Tierfabriken ist Doktor der Naturwissenschaften sowie der Philosophie. Nach seinem Studium arbeitete er 11 Jahre als Universitätsassistent an den Universitäten Wien, Heidelberg (D) und Cambridge (GB). Nach Österreich zurückkehrt, machte er die Tierrechtsarbeit zu seinem Lebensinhalt. Zusätzlich ist er vor allem in den Oberstufen als Tierschutzlehrer tätig. Im Jahr 2005 wurde seine Dissertation in Philosophie als Buch veröffentlicht: "Die Kontinuität von Bewusstsein. Das wissenschaftliche Argument für Tierrechte". Martin liebt die Natur, vorallem die Berge und geht mit Leidenschaft Klettern, Wandern und Skitouren.

Knapp vor den Verhaftungen investierte er seine Zeit vorallem im Bereich Tiertransporte und in die Vorbereitungen zur Kampagne "Tierschutz in die Verfassung". Am 21. Mai, dem Tag der Verhaftungen, sollte der Kampagnenstart sein ...

Statements aus der Haft: 27.05., 04.06., 13.06.
Briefe: Justizanstalt Wr. Neustadt, Martin Balluch (JA Josefstadt), Maximiliang. 3, 2700 Wr. Neustadt
Mails mit dem Betreff "Martin" werden an ihn weitergegeben: info@vegan.at

Sabine

Sabine setzt sich seit Jahren für Tierrechte ein. Sie ist Aktivistin der Basisgruppe Tierrechte (BaT) und Radioredakteurin bei Orange 94.0. Sie hat eine Ausbildung zur Hundetrainerin und Verhaltensberaterin beim Hundeforum absolviert und dieses Wissen als Pflegerin und später - nachdem sie dabei war sich als Hundetrainerin selbstständig zu machen - ehrenamtlich schwierigen Hunden im Wiener Tierschutzverein zugute kommen lassen. Selbst teilt sie ihre Wohnung seit Jahren mit der Hündin Lea, die viel durchmachen musste und eine Behinderung im Wirbelsäulenbereich hat und dennoch durch die gute Pflege der Welt jeden Tag aufs neue zeigt wieviel Lebensfreude sie hat. Ihr bester Freund ist der Rüde Amigo, dessen Probleme mit fremden Hunden zunehmend weniger geworden sind und der Lea umsorgt und liebt. Ein eigenes Zimmer der WG gehört den aus schlechten Haltungen, ungeplanten Schwangerschaften und im Tierheim zurückgelassenen Ratten, die sich als Gruppe zusammengefunden haben und immer wieder neue FreundInnen aufnehmen.

Offene Briefe von Ende Juni 08, 29. Juli 08

Justizanstalt Josefstadt
Mails mit dem Betreff "Sabine" werden an sie weitergegeben: info@vegan.at